Fachtagung > Hören lernen - Musik und Klang machen Schule

Kurzbeschreibung

Schirmherrschaft: Frau Staatsministerin Monika Hohlmeier, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Musik ist in die Schlagzeilen geraten: Sie macht klug, macht schlau, die Kinder intelligenter und sozial kompetenter, so die Headlines im letzten Jahr. Tatsächlich zeigte eine Langzeitstudie an Berliner Grundschulen - die bisher umfangreichste in Europa -, dass bei Kindern mit musikbetontem Unterricht die soziale Kompetenz viel ausgeprägter ist. Nach vier Jahren erweiterter Musikerziehung konnte auch ein deutlicher Zugewinn beim Intelligenzquotienten festgestellt werden. Durch erweiterten Musikunterricht werden Konzentration, Kreativität, Ausdauer, Flexibilität und divergentes Denken in besonderer Weise gefördert. Dass auch die Fähigkeit des Hörens und Zuhörens zunimmt, zeigte ein dreijähriger Schweizer Schulversuch in 50 Grundschulklassen. Allerdings sollte Musikunterricht nicht nur über Transfereffekte und außermusikalische Zwecke begründet werden. "Die Freude an der Musik als Freude am Schönen bleibt primär.'' (Bastian)

Musik ist das herausragende "Hörfach'' in der Schule und darf dabei nicht stehen bleiben, will sie zu tätiger Aneignung und zum Verständnis für unterschiedliche Musikrichtungen beitragen. Auf der interdisziplinären Fachtagung sprechen und diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis über Wirkungen der Musik, über Musik und Klang im Klassenzimmer, über (neue) musikpädagogische Wege und praktische Ansätze zu eigener Musik. Diskutiert wird die Frage, wie eine kontinuierliche Zusammenarbeit der Schule mit Profimusikern und Komponisten etabliert werden kann.

Die Fachtagung ist als eine die staatliche Lehrerfortbildung ergänzende Maßnahme vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus anerkannt.

Programm

9.00 - 9.30 Uhr

Einführung und Begrüßung
Dr. Reinhard G. Wittmann (Literaturhaus München)
Prof. Dr. Joachim Kahlert (Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität München)

9.30 - 10.00 Uhr

Musikerziehung als "Brainjogging"?
Zu den Auswirkungen musikalischer Aktivität auf neuronale Netzwerke

Prof. Dr. Eckart Altenmüller (Institut für Musikphysiologie und Musiker-Medizin an der Hochschule für Musik und Theater, Hannover)

10.00 - 10.30 Uhr

"Musica ist eine Diciplin ... so die Leute sanftmütiger und vernünftiger macht''
Teil-Ergebnisse der Berliner Langzeitstudie zum Einfluss von Musikerziehung

Martin Koch, M.A. (Institut für Begabungsforschung und Begabtenförderung in der Musik an der Universität Paderborn)

10.30 - 11.00 Uhr

Kaffepause

11.00 - 11.30 Uhr

Klingend Rechnen und Sprechen lernen -
Die Werkzeug-Qualitäten von Musik im Mathematik und Sprachunterricht

Markus Cslovjecsek (Fachhochschule Aarau, Didaktum)

11.30 - 12.00 Uhr

Musik als Schulfach - Wirklichkeit und Vision
MR. Michael Weidenhiller (Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus)

12.00 - 12.30 Uhr

Diskussion

12.30 - 14.00 Uhr

Mittagspause

14.00 - 14.30 Uhr

mus-e. Wirksames Schulprojekt in Nordrhein-Westfalen
Winfried Kneip, Andrea Luig, Iris Odenthal (mus-e Multikulturelles soziales Schulprojekt in Europa)

14.30 - 15.00 Uhr

... Ohren - Licht ... oder die menschlichen Sinne sind nur Hilfsmittel des Intellekts!
Prof. Dr. Klaus Feßmann (Universität Mozarteum, Salzburg)

15.00 - 15.30 Uhr

Kaffepause

15.30 - 16.00 Uhr

Response - Schüler arbeiten mit Komponisten
Dorothee Graefe-Hessler (Response, Frankfurt am Main)

16.00 - 16.30 Uhr

"Moment Musik!'' - eine exemplarische Methode der Musikvermittlung in der Schule
Dr. Michael Wimmer ( Österreichischer Kultur-Service, Wien)
Moderation der Tagung: Prof. Dr. Joachim Kahlert

16.30 - 18.00 Uhr

Podiumsgespräch: Brauchen wir einen Kultur-Service?

Monika Hohlmeier, Staatsministerin, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Prof. Dr. Joachim Kahlert, Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Dr. Jörg Riedlbauer, Bayerischer Musikrat

Wolfgang Riehn, Geschäftsführender Vorstand der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland)

Elisabeth Weiß-Söllner, Stadtschulrätin der Landeshauptstadt München

Dr. Michael Wimmer, Geschäftsführer des Österreichischen Kultur-Service

Christiane Zentgraf, BMW Group München

Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

Moderation: Theo Geißler, Neue Musikzeitung

Musik und Klang
Markus Vanhoever (Bayerischer Rundfunk)


Veranstalter

Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik der Ludwig-Maximilian-Universität München
 
Literaturhaus München

Veranstaltungsort

Literaturhaus München
Salvatorplatz 1
80333 München
(Öffentliche Verkehrsmittel: U3/U4/U5/U6, Station Odeonsplatz)

Information und Anmeldung (bis spätestens 15. Juni 2002)

Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der LMU
Ludowika Huber, M.A.
Leopoldstraße 13
80802 München
Tel. 089 / 2180 - 6267
Fax 089 / 2180 - 5104
Email: l_huber@primedu.uni-muenchen.de

Kooperationspartner

Bayern2Radio (BR)

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

BMW Group München

Horizont 8 - Projekte und Kommunikation GmbH, Düsseldorf
 
Institut für Musikpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
 
Regierung von Oberbayern
 
Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung, München
 
Verein Zuhören e.V.
 
Westermann Schulbuchverlag, Braunschweig

<< zurück

 






 
   
Impressum Sitemap Kontakt